Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Schweizer Kongress für Notfallmedizin

Der Kongress 2017 findet am 19./20. Mai 2017 in der BernExpo statt. Das Programm wird demächst hier publiziert.

Seit längerer Zeit finden das Schweizer Notfallsymposium und das Rettungsforum alternierend im Zweijahresrhythmus statt - Anlässe, die nicht mehr wegzudenken sind. Die jahrelange enge Zusammenarbeit zwischen den Organisationen VRS, SGNOR und IVR haben dazu geführt, dass an einem runden Tisch über die Zukunft dieser beiden Veranstaltungen diskutiert wurde. Dabei wurde beschlossen, die Veranstaltungen zusammenzuführen und ab 2015 neu unter dem Namen "Schweizer Kongress für Notfallmedizin" zu lancieren.

Haben Sie Themenvorschläge, Inputs oder Kritik? Gerne nehmen wir diese auf info@vrs-asa.ch entgegegen.

Rückblick Schweizer Notfallsymposien

Seit längerer Zeit finden das Schweizer Notfallsymposium und das Rettungsforum alternierend im Zweijahresrhythmus statt - Anlässe, die nicht mehr wegzudenken sind.

Die jahrelange enge Zusammenarbeit zwischen den Organisationen VRS, SGNOR und IVR haben dazu geführt, dass an einem runden Tisch über die Zukunft dieser beiden Veranstaltungen diskutiert wurde. Dabei wurde beschlossen, die Veranstaltungen zusammenzuführen und neu unter dem Namen "Schweizer Kongress für Notfallmedizin" zu lancieren.

2015 fand der Kongress am 29./30. Mai 2015 in Bern zum Thema Pädiatrie/Kindernotfälle in Bern statt.

17. Schweizer Notfallsymposium 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
Geschätzte Kolleginnen und Kollegen

Am 24./25. Mai 2013 fand das 17. Schweizer Notfallsymposium in der Expo Bern statt.

Das Symposium hatte kein «Oberthema» im eigentlichen Sinne, zu vielfältig sind die Aufgaben, die Rettungssanitäter und Notärzte täglich zu leisten haben, in der Zwischenzeit geworden. Neben der eigentlichen Kernaufgabe – der Rettung und Betreuung von vital bedrohten Patienten – nehmen zunehmend auch andere Bereiche viel Zeit und Raum ein.

Konfrontation mit Rechtsfragen:

Was darf man? Was soll man? Wo sind uns Grenzen gesetzt? Daneben ist es heute eine Pflicht, Daten zu sammeln, auszuwerten und weiterzugeben. Auch hier stellen sich Fragen wie: welche Daten werden gesammelt? In welcher Form? Wer benötigt diese und weshalb? Die beiden Bereiche Recht und Daten sind eng miteinander verknüpft, deshalb ist die erste Session diesen Themen gewidmet. Es ist uns gelungen, wichtige Exponenten zu gewinnen, die uns auf den neusten Stand gebracht haben.

Ein weiteres Mal ist auch die Katastrophenmedizin Thema der Tagung. Daneben gibt es diverse aktuelle Themen aus der Notfallmedizin. Erstmals wurden Workshops angeboten. Zudem konnte man am Vortag des Symposiums ein ACLS-Refresherkurs besuchen. In diesem Jahr haben sich die Feuerwehrärzte unserem Symposium angeschlossen, dies freut uns, da wir der Meinung sind, ein Notfallsymposium sollte allen Beteiligten an der Rettungskette Neuigkeiten bieten.

Der Gesellschaftsabend am 24.05.2013 wird im altehrwürdigen Restaurant Jardin (Militärgarten) durchgeführt. Nicht mehr ganz junge Bernerinnen und Berner erinnern sich vielleicht an längst vergangene, tolle Nächte im Jardin...

Das Organisationskomitee

Michel Eigenmann (VRS)     Heinz Bähler (SGNOR)     Christine Hunziker (VRS)     Zeno Supersaxo (SGNOR)     Gabriela Kaufmann (SGNOR)

16. Schweizer Notfallsymposium 2011

Herzlichen Dank für Ihren Besuch

Herzlichen Dank

Sehr geehrte Damen und Herren,
geschätzte Kolleginnen und Kollegen

Das 16. Schweizer Notfallsymposium hat am 27./28. Mai 2011 zahlreiche Notärzte, Rettungssanitäter und andere Rettungsfachleute nach Bern gelockt. Vorträge, Podiumsdiskussionen und natürlich die Industrieausstellung waren für die nahezu 500 Besucherinnen und Besucher ein perfekter Rahmen für den Gedankenaustausch und eine willkommene Gelegenheit, sich mit neuesten Trends aus Notfallmedizin, Medizin- und Fahrzeugtechnik vertraut zu machen. Mit Unterstützung der Firma Eli-Lilly fand über die Mittagszeit erstmals ein Satelliten-Symposium statt, herzlichen Dank!

Das OK ist sich bewusst, dass ein Anlass dieser Grössenordnung nur dank der Unterstützung der vielen Organisationen und Firmen möglich ist, die an der Industrieausstellung mit ihren Angeboten präsent sind. Im Namen der organisierenden Fachgesellschaften VRS und SGNOR möchten wir uns deshalb bei Ihnen ganz herzlich bedanken! Selbstverständlich sind wir auch offen für Anregungen oder Kritik zu den organisatorischen Abläufen vor und während des Notfallsymposiums. Ihre Rückmeldungen werden wir gemeinsam mit BBS Congress auswerten und in die Planung des nächsten Notfallsymposiums einfliessen lassen.

Ein grosser Dank geht auch an die vier Sponsoren des Notfallsymposiums, die mit ihrer Unterstützung dazu beigetragen haben, das Notfallsymposium mit einem soliden Budget durchzuführen. Es sind dies die Stiftung Prävention der AXA-Versicherungen, der Interverband Rettungswesen IVR, die Schweizerische Paraplegikerstiftung und die SMEDREC. 

Mit freundlichen & kollegialen Grüssen aus der Bundeshauptstadt

Für das OK:

Dr. Heinz Bähler (SGNOR)     Michel Eigenmann (VRS)     Dr. Zeno Supersaxo (SGNOR)     Jann Rehli (VRS)     G. Kaufmann (SGNOR)        

15. Schweizer Notfallsymposium 2009

15. Schweizer Notfallsymposium 2009 in Nottwil

Am 26. und 27. März 2009 fand am Schweizer Paraplegikerzentrum das 15. Schweizer Notfallsymposium statt. Die Besucher konnten sich in einer kleinen aber sehr interessanten Idustrieausstellung über aktuelle Trends im Rettungswesen informieren. Die abwechslungsreichen Fachvorträge lockten rund 650 Teilnehmer über die zwei Tage nach Nottwil. Dem Organisatiosnkomitee war es nach der Auflsöung des gemeinsamen Kooperationsvertrages zwischen der SGNOR und der VRS gelungen, in nur einem Jahr Planungs- und Vorbereitungszeit das Programm zu organiesieren und den Veranstaltungsort auszuwählen.

Dies war nur möglich weil sich ein kleines schlagkräftiges OK bilden lies.

An dieser Stelle möchte sich die VRS für die Unterstützung bei allen Teilnehmern bedanken. Ein grosser Dank gilt allen Referenten und Vorsitzenden die zu einem tollen Fortbildungs- und Themenprogramm beigetragen haben.

Letztendlich wäre ein Symsposium nicht ohne die Sponsoren möglich gewesen. Auch Ihnen gilt unser herzlicher Dank. wir hoffen auch in Zukunft auf Ihre Unterstützung zählen zu können. 

Kontakt

Vereinigung Rettungssanitäter Schweiz (VRS)
Stadthof
Bahnhofstrasse 7b
6210 Sursee

Telefon: 041 926 07 74
Fax: 041 926 07 99

office@vrs-asa.ch
www.vrs-asa.ch

Partner